Myra und die Dämonensoldaten

199. Myra und die Dämonensoldaten


Myra und die Dämonensoldaten

(Die Vierte Ebene: Die Ring-Ebene)

vor 1.418 Jahren

von Uwe Vitz

Myra wusste, der tödliche Zweikampf zwischen ihr und Satanica war unvermeidlich.

Je mehr Grimmige, Gerechte Reiche sie mit ihrem Zauberbuch vor den Dämonen beschützte,

desto weniger blieben übrig, zu denen sie noch gehen musste.

Dort würde Satanica sie suchen.

Myra hatte inzwischen dreißig, Grimmige, Gerechte Reiche mit ihrem Zauber gegen die

Dämonen geschützt, es blieben also noch zehn übrig.

Wie sollte sie jetzt weiter machen und eine Entdeckung vermeiden?

*

Nur noch zehn Grimmige, Gerechte Reiche waren übrig.

Satanica beschloss die Hexentochter genau dort zu erwarten.

Sie befahl ihren Dämonensoldaten sich in den letzten zehn,

Grimmigen, Gerechten Reichen zu verteilen und sie sofort zu informieren,

wenn sie die Hexentochter entdeckten.

Die Dämonin erwartete ihr Opfer.

**

Myra benutzte wieder das Zauberbuch.

Sie zauberte Nebel herbei.

Die Dämonensoldaten wurden unruhig,

Der magische Nebel verbarg Myra.

Sie erreichte den Grimmigen, Gerechten See und sprach den Schutzzauber.

Ein weißmagisches Kraftfeld bildete sich um den Grimmigen, Gerechten See und

dehnte sich über das Grimmige, Gerechte Reich aus.

Tausend Dämonensoldaten schrien entsetzt auf und zerfielen zu Staub.

***

Satanica spürte, wie das weißmagische Kraftfeld entstand und ihre Dämonensoldaten vernichtete.

Ihr Hass wurde noch stärker.

Die Hexentochter hatte ein weiteres Mal Erfolg gehabt,

Aber nun waren nur noch neun Grimmige, Gerechte Reiche übrig.

" BALD WERDEN WIR UNS BEGEGNEN, HEXENTOCHTER. ", sagte die Dämonin Satanica,

" UND DANN GEHÖRT DEIN ZAUBERBUCH MIR."

Ende